Zurück zur Liste
Direktsuche nach Nr.:
Nr. 4673 Zahnarzt

Stuttgart-Nord: gute Lage- gute Scheine - solide Zahlen

Baden-Württemberg
110
QM Fläche
3
BHZ
0
Angestellte ZAs
570
Fallzahl KCH
Kauf
Abgabezeitpunkt: sofort
360
T€ Bruttoumsatz
130
T€ ber. Gewinn
49
T€ Kaufpreis
Zahnarzt
Labor
Behandlungsspektrum
Beschreibung
Ort:
Stuttgart
Ortgröße:
keine Angaben
Gebäudetyp:
Wohn- und Geschäftshaus
barrierefreier Zugang:
Behindertengerechte Praxisausstattung:
Ausbau auf genannte Zahl der Sprechzimmer möglich:
keine Angaben
Anzahl vernetzter Arbeitsplätze:
keine Angaben
Chefbüro:
keine Angaben
Zahl der WC:
2
Abgabezeitpunkt:
sofort
Marketing:
Recall, keine Homepage
Qm Miete kalt:
EUR 7,30
Anzahl der vorinstallierten Sprechzimmer:
keine Angaben
Anzahl der Mitarbeiter ohne Ärzte:
i
Vollzeit: 1
Teilzeit/Azubi: 0,5
Keine Techniker.
3.00
Monat. Fixkosten Pers.
6000
Scheinzahl KCH Durchschnitt:
570
Anteil Privatpatienten:
15 %
Röntgen
Röntgenraum vorhanden:
ja
OPG vorhanden:
ja
DVT:
keine Angaben
mit Fernröntgen:
nein
Steri
Steri komplett:
ja
RDG/Thermodesinfektor:
nein
Aufbereitung Hand- und Winkelstücke:
ja
Behandlungszimmer 1:
Behandlungszimmer 2:
Behandlungszimmer 3:
Labor nicht vorhanden.
Große Chirurgie:
Sinuslift:
nur Supra
Endo Maschinell:
Endo Maschinell mit Zuzahlungen Kanal:
maschinell 280€
WSR:
kleine Chirurgie:
Parodontologie:
Implantate Pfeiler:
Implantate Pfeiler p.a.:
keine Angaben
Kst-füllungen 3 flächig:
Kst-füllungen 3 flächig, Zuzahlung in €:
60 Eur
Prophylaxe (ip 1-5):
PZR Zuhalungen für Kassenpatient:
80 Eur
ZE
nur deutsches Labore:
Anteil ZE über Auslandslabor in %:
keine Angaben
Totale/Modellguß/Klammerprothesen:
Zirkonarbeiten:
Teleskop. Arbeiten:
Keramikinlays/Empress:
Veneers:
FAL/800er Positionen:
Bleaching:
Generell
ganzheitliche Behandlung:
Homöopathie:
EAV:
Materialtestung:
KONS noch mit Amalgam:
Hypnose:

in zentraler guter Lage/Lauflage, Hauptdurchgangsstrasse kommt im 1. und 2. OG eine seit Jahren stabil laufende Praxis wegen Alter mit einer beliebig zu gestaltenden Überleitung zur Abgabe. Die Praxis könnte noch mehr Patienten aufnehmen, die Nachfrage ist sehr groß. Erweiterungsfläche im EG kann kurzfristig bezogen werden, so dass die Praxis deutlich an Fläche zunimmt und barrierefrei wird. Aber bereits mit dem derzeitigen Zeiteinsatz (2 freie Nachmittage) werden konstante Zahlen erwirtschaftet, die bei Ausweitung des Spektrums auf Chirurgie und Implantate sofort gesteigert werden können. Die Geräte haben noch eine Lebensdauer von 5-10 Jahren, Investitionen stehen in den Ausbau Steri und Vernetzung an. Insgesamt betrachtet handelt es sich also um eine überschaubare, handelbare und bezahlbare Praxis mit gutem Gewinn, einigen Ausbaureserven und räumlichen Optionen. Positiv ist der beliebig zu vereinbarende Übergang auch unter anschließender Anstellung des Praxisabgebers auf Stundenbasis.